Warum fehlt die Angabe über den Speisewert bei den Pilzbildern?

Last update: 12.5.05

Zurück zu den FAQ

Zur Hauptseite (Homepage)

Anfrage:
Ich hätte eine Bitte / einen Vorschlag; könnten Sie nicht die Giftpilze stets als solche ausweisen? Mir fiel das auf, als ich im Bildarchiv auf die Boletus ging und dabei auch auf den Netzstieligen Hexenröhrling stieß; dieser ist zwar unter den "Giftpilzen" als solcher benannt, aber nicht im Bilderarchiv - ich könnte mir vorstellen, dass jemand auf "Steinpilze" geht und dann auch auf diesen stößt und nicht genau genug weiter recherchiert.
Antwort:
Sinn dieser Homepage ist es das Verständnis für die Welt der Pilze und deren Umwelt in populärer Schreibweise zu fördern. Ich möchte keine Literatur ersetzen, sondern diese mit meinen Bildern lediglich ergänzen. Mykonet will und kann keine Pilzbücher ersetzen! Der Speisewert / die Giftigkeit vieler Pilze wird je nach Literatur (und Mykologe) verschieden beurteilt. Was der eine als Speisepilz isst, findet ein anderer abscheulich (reine Geschmacksache). Ich möchte daher nicht mit meiner eigenen Beurteilung für weitere Unsicherheit sorgen, dass muss jeder für sich selber entscheiden. Einige der "anerkannt" giftigen Pilze habe ich auf der Seite "Giftpilze" zusammengefasst. Erkenntnisse über neue als giftig, oder als giftverdächtig erkannten  Pilze werden hier natürlich publiziert sofern ich solche Informationen erhalte. Ich verzichte aber bei den gezeigten Bildern bewusst auf eine Beurteilung oder Beschreibung, da meine Bilder lediglich als Ergänzung zu den Bildern in einem Pilzbuch (welche in vielen Fällen nur ein Bild zeigen) dienen. Der richtige Weg ist also der, dass man zuerst selber in einem Pilzbuch den Fund recherchiert und dann allenfalls mit den Bildern von Mykonet seine Recherche bestätigen kann, oder verwerfen muss. Von der Pilzbestimmung anhand von Fotos ist abzuraten, Fotos können aber in einigen Fällen weiter helfen! Unbedingt auch diesen Link zum Thema lesen!  Es gibt eine Regel die man beachten sollte. Pilze die man bestimmen muss isst man nicht! Man isst nur Pilze die man sicher kennt. Ist man sich also nicht absolut sicher, so bleibt nur der Gang zum Pilzsachverständigen.