Wie gross kann ein Pilz werden?

Last update: 29.9.02

Zurück zu den FAQ

Zur Hauptseite (Homepage)

Aus einem Artikel von dpa und bdw

880 Hektar grosser Pilz - US-Wissenschaftler entdecken grössten lebenden Organismus
(Meldung vom 7.8.2000)

Vier Mal so gross wie Helgoland soll ein unterirdischer Pilz sein
, den Wissenschaftler in einem Waldgebiet in den USA gefunden haben. Mit etwa 880 Hektar handelt es sich dabei um den grössten lebende Organismus, der je auf der Erde entdeckt wurde. Der bei Prairie City gefundene Pilz vom Typ Armillaria ostoyae ist nach Schätzungen der Forscher etwa 2 400 Jahre alt. Er erstreckt sich über 5,60 Kilometer und reicht durchschnittlich etwa 90 Zentimeter tief in den Boden. Mit einer Fläche von 880 Hektar - ungefähr der Grösse von 1'660 amerikanischen Footballfeldern - ist der Fungus 280 Hektar grösser als der bisherige Rekordhalter. Dieses war ein Exemplar der gleichen Art, welches 1992 im Staate Washington gefunden wurde. Auf die Spur des gigantischen Organismus sind Waldarbeiter gekommen, die ein Baumsterben auf einer Fläche von mehreren Quadratkilometern untersuchten. Diese Art Pilz greift die Wurzeln von Bäumen an.