Ist die Angst vor Zeckenbissen Hysterie?

Last update: 2.5.05

Zurück zu den FAQ

Zur Hauptseite (Homepage)

Nicht unbedingt. Die gefährdeten Gebiete in welchen sich die krankheitsübertragende Zecken aufhalten weiten sich in der Schweiz, auch klimatisch bedingt, immer mehr aus. Meist bleibt ein Zeckenbiss ohne Folgen, in wenigen Fällen kann ein solcher Biss aber auch zu Komplikationen führen, ein gewisses Restrisiko bleibt. Durch geeignete Bekleidung (lange Hosen) und durch die Absuche des Körpers auf  Zecken nach einem Spaziergang kann der Gefahr recht gut entgegnet werden. Findet man bei der Absuche eine Zecke, so sollte diese möglichst schnell und ganz entfernt werden. Auf Mittel wie Oel, Leim und ähnliches sollte verzichtet werden, am besten ist die umgehende Entfernung der Zecke mit einer Pinzette oder einer Zeckenzange.  Die Folgen eines Zeckenbisses können in einzelnen Fällen zu massiven, gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Mehr zum Thema finden Sie bei Mykonet hier, oder im Internet.