Warum haben einzelne Bilder einen neutralen Hintergrund?

Last update: 1.10.02

Zurück zu den FAQ

Zur Hauptseite (Homepage)

Das hängt davon ab, wie ich zu den einzelnen Bildern komme. Normalerweise mache ich Aufnahmen von eigenen Funden direkt in der Natur und versuche dabei möglichst auch Elemente über den Fundort mit in die Aufnahme zu integrieren (z.B. den Zapfen einer Fichte bei der Aufnahme eines Fichtenreizkers). Es kann aber durchaus sein, dass solche Aufnahme misslingen und ich deshalb zu Hause den Fund nochmals fotografiere um zu einer aussagekräftigeren Aufnahme zu kommen. Dabei fehlt mir aber die natürliche Umgebung und die Aufnahme erfolgt auf einem geeigneten, neutralen Hintergrund, wie z.B. auf einem Karton. Es kann auch sein, dass eine Aufnahme auf der Pilzkontrollstelle, oder an einem Bestimmungsabend gemacht wird. Es handelt sich dabei meist um Arten, welche ich selber noch nicht in der Natur fotografieren konnte, oder Aufnahmen die bestimmte, artspezifische Merkmale besser zeigen. Auf jeden Fall handelt es sich um Aufnahmen welche es wert sind dokumentiert zu werden. Wie dem auch sei, das Fotoarchiv ist dynamisch. Schlechtere Bilder werden laufend durch bessere Aufnahmen ersetzt. Aufnahmen mit weniger, oder schlechtem Informationsgehalt werden durch solche, die der Sache näher kommen ersetzt. Die Erfassung einer Art beginnt meist mit einer ersten Fotografie, auch wenn diese nicht optimal ist. Die weitere Pflege der Aufnahmen dieser neu erfassten Art ist dynamisch.