Leucoagaricus, Egerlingsschirmlinge

Last update: 14.6.03

Zur Hauptseite (Homepage)

Gattung  Leucoagaricus
Deutsch  Egerlingsschirmlinge
Namenshinweise  
Literaturhinweis  M.246, Bon 288
Hutform  alt konvex oder gebuckelt
Hutfarbe  weiss, ockerbräunlich, fleisch- bis rotbraun oder dunkelbraun
Hutoberfläche  glatt, seidig, bis deutlich geschuppt
Fleisch  weiss, beige und meist nicht verfärbend
Lamellen  frei, am Anfangs stets weiss, später z.T. auch etwas rosa, aber immer hell bleibend
Sporenfarbe  weiss, cremefarben bis zart rosa
Stiel  lässt sich leicht v. Hut trennen, im oberen Teil befindet sich ein verschiebbarer Ring (auch schon gesehen, dass das V. am Hutrand haften bleibt und keinen Ring bildet). Basis meist keulig bis knollig verdickt.
Vorkommen  Wiesen, lichter Wald, Komposthaufen
Besonderes  erinnert oft irgendwie an Champignon (Agaricus) oder Riesenschirmling (Macrolepiota)
Wertbeurteilung  keine Speisepilze in dieser Gattung. Braune Arten als giftverdächtig zu beurteilen, weisse Arten sind zu schonen.
Grösse  klein bis recht gross
Bestimmungshinweise  Hutoberfläche, -Farbe, Grösse, Fleischfarbe, Verfärbung, chemische Reaktion
Weitere Hinweise  Alle Arten, mit Ausnahme Leucoagaricus leucothites, ziemlich selten. Siehe Tabelle 8
Untergattungen

Sektionen

 
Allgemeines: