Russula, Täublinge

Last update: 15.6.03

Zur Hauptseite (Homepage)

Gattung Russula
Deutsch Täublinge
Namenshinweise  
Literaturhinweis M.427, Bon 52
Hutform halbkugelig bis ausgebreitet, seltener gebuckelt
Hutfarbe oft lebhafte Farben
Hutoberfläche glatt, bereift, feinsamtig, schmierig
Fleisch spröde brüchig ohne zu fasern, nicht milchend, relativ fleischig, weisslich bis graulich, verfärbt bei einigen Arten rot oder schwarz
Lamellen meist horizontal, selten schräg, oft gegabelt, meist von Hr bis S durchgehend, kaum Lameletten (ausser Sekt. Compactae), spröde brechend (Sprödblättler), nur in einem Fall weich (R. cyanoxantha)
Sporenfarbe weiss, creme, ocker, gelb
Stiel häufig weisslich bis graulich, teilweise rosa bis rot, an Basis bisw. Gelb bis bräunlich, S Länge mit dem Hutdurchmesser oft +/- identisch
Vorkommen auf Erde
Besonderes Mykorrhizzapilze
Wertbeurteilung scharf = ungeniessbar bis giftig, mild und ohne unangenehmen Geruch geniessbar aber auch minderwertige Arten. Gut kochen.
Grösse klein bis sehr gross
Bestimmungshinweise F hart oder weich, scharf oder mild, L weich oder spröde, Farbe von L und Spp, Fundort, makroskopische Merkmale, Verfärbung auf Druck oder Verletzung, chemische Reaktionen. In einem Fall Frkp auffallend schwer (R. mustelina).
Weitere Hinweise Nie Velumresten oder Ring.
Untergattungen

Sektionen

Siehe separaten Schlüssel in Tabelle 6
Allgemeines: